Teepunsch à cappella
Teepunsch à cappella

Warum denn "Teepunsch"?

Gegründet 1979, gibt es zu dem Namen des Chores eine kleine Geschichte:
Zum Aufwärmen im ungeheizten Keller, der liebevoll „Chorraum“ genannt wurde, wärmten sich die damals 4 Sängerinnen und Sänger mit Tee und einem kräftigen Schuss „Geelen Köm“ auf. Dieser „Teepunsch“ wird zum Namensgeber. Mittlerweile probt der Chor im gut geheizten Dorfgemeinschaftshaus in Honigsee, aber der Tee (ohne Schuss) gehört immer noch dazu!

 

Power-Frau-ke
Seit 1996 steht Teepunsch unter der Leitung von Frauke Pansegrau, Diplom-Rhythmikerin und Powerfrau. Sie versteht es, mit ihrer musikalischen Kompetenz und ihrem persönlichen Engagement alle Mitglieder zu motivieren und ihre stimmlichen Möglichkeiten voll auszuschöpfen.

 

SATB - 4 Stimmgruppen vom tiefen Bass bis zum hohen Sopran
Der gemischte Erwachsenenchor ist mittlerweile auf 23 Teepunscher angewachsen. Unser Alter liegt generationsübergreifend zwischen 33 und 75 Jahren. Es wird vier- bis siebenstimmig gesungen, und zwar rein à cappella SATB - also mit Sopran, Alt, Tenor und Bass. Darüber hinaus zeichnet den Chor von Anfang an eine starke soziale Gemeinschaft aus. So gibt es regel-mäßige Grillabende, Grünkohl- essen und jährliche Chorwochenenden. An den wöchentlichen Probenabenden möchte keiner fehlen! Es wird fleißig für die 6 - 10 Auftritte im Jahr geübt, davon standardmäßig je zwei Sommer – und Weihnachtskonzerte. Im Jahr 2012 wurde Teepunsch mit dem Kulturpreis des Kreises Plön ausgezeichnet.

 

Sopran: Susi Meggers, Uta Diesing, Kristina Zehmisch-Dufberg, Elke Raupach, Ilka Gerlach, Birgit Dressler, Gudrun Schulz, Rita Honrath

Alt: Margarete Dopierala, Nicole Schuknecht, Christiane Hilbert, Sophie von Klinggräff, Annegret Giebel, Gaby Graap

Tenor: Claus Meggers, Dietrich von Klinggräff, Alexander Nicolaisen

Bass: Günter Kalin, Heiko Carstens-Sander, Wolfgang Schupp, Michael Hanschmann, Mathias Möker

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Teepunsch 2016